Artos Praxis (0941) 20 60 900

Wirbelsäule

Die Wirbelsäule bildet den zentralen Bestandteil des Achsenskeletts im menschlichen Körper. Sie besteht aus Wirbeln, Bandscheiben und Bändern, die über eine Vielzahl von Gelenken miteinander verbunden sind.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind einer der häufigsten Gründe für eine ärztliche Konsultation in Deutschland. Vier von fünf Deutschen haben mindestens einmal in ihrem Leben mit stärkeren Rückenschmerzen zu kämpfen. Bei mehr als einem Drittel treten die Beschwerden sogar mehrmals auf. An chronischen Rückenschmerzen leiden 10 – 15 % der Bevölkerung. Der am häufigsten betroffene Bereich ist die Lendenwirbelsäule, welche starken Belastungen ausgesetzt ist und deshalb besonders anfällig für Bandscheibenvorfälle und Verspannungen ist -  gefolgt von der Halswirbelsäule.

Von diesem Krankheitsbild sind vor allem Personen im höherem Lebensalter betroffen. Der Gipfel liegt hierbei zwischen 50 und 70 Jahren und ist auf Abnutzungserscheinungen und jahrzehntelange Fehlhaltungen und -belastungen zurückzuführen. Grundsätzlich kann das Problem jedoch in jeder Altersgruppe auftreten. 

Je nach Dauer wird zwischen akuten, subakuten und chronischen Schmerzen unterschieden. Die Therapie richtet sich nach den jeweiligen Ursachen, welche von Brüchen und degenerativen Veränderungen über chronische Erkrankungen bis hin zu Entzündungen und Tumoren reichen können. Auch psychische Faktoren können Rückenschmerzen können

Rückenschmerzen mitbedingen, oder sogar deren Ursache sein. 

Chirotherapie kann helfen 

Nicht selten wird ein „Hexenschuss“ durch ein blockiertes Gelenk der Wirbelsäule hervorgerufen. Nach genau­er Diagnosestellung kann durch die Chirotherapie eine sofortige Schmerzlinderung erzeugt werden. Der Begriff Chirotherapie beschreibt eine Zusatzbezeichnung, die an Ärzte von den Ärztekammern vergeben wird, die über ihre schulmedizinische Ausbildung hinaus eine Ausbildung in der Chirotherapie abgeleistet haben. Bei der chirotherapeutischen Behandlung wird die Beweglichkeit eines eingeschränkten Gelenks durch sanft und häufig wiederholte Dehnungsbewegungen wiederhergestellt. Die „manipulierende“ Behandlung beruht auf der Erkenntnis, dass eine sehr schnell durchgeführte und kurze Bewegung mit viel weniger Kraft oft zu einer sofort einsetzenden und oft vollständigeren Wiederherstellung der Beweglich­keit führen kann.

Diese manipulativen Techniken an der Wirbelsäule sind dem Arzt vorbehalten und können sofort in unserer Praxis durch Dr. Gorbunov durchgeführt werden.